Lohnt sich die gesetzliche Rentenversicherung?

Als Selbstständige/r haben Sie bei jeder Ausgabe im Hinterkopf: Lohnt sich das? Gibt es eine Rendite, wenn ja, wie hoch, wenn nein, habe ich andere Vorteile?


Ende 2007 waren in Deutschland fast 300.000 Handwerker, Freiberufler, Künstler, Existenzgründer und andere Selbstständige in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert.

 

Auch wenn der Beitrag scheinbar hoch, oder viel zu hoch scheint, muss man, wie bei den privaten Lebensversicherungen, die Beiträgen den Leistungen gegenüberstellen. Zu den Leistungen zählt der Anspruch auf verschiedene und unterschiedliche Altersrentenzahlungen, Witwen- Witwer- und Waisenrenten und Erwerbs-minderungsrenten. Weiterhin zählt zu den Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung die berufliche („Umschulung“) oder medizinische („Kur“) Rehabilitation.

 

Die Selbstständigen können zwischen dem Regelbeitrag und dem individuellen Beitrag nach dem tatsächlichen Einkommen wählen. Der Regelbeitrag kostet z.Z. (2010) 508,45 € monatlich, womit Sie jährlich ca. einen Entgeltpunkt erwirtschaften. Ein Entgeltpunkt entspricht z.Z. einer monatlichen Rente in Höhe von ca. 27,00 €. Die zweite Möglichkeit ist die Zahlung nach dem tatsächlichen Einkommen, was natürlich zu einer höheren Rente führt, wenn Sie mehr als 508,45€ monatlich zahlen. Existenzgründer in den ersten drei Berufsjahren müssen nur den halben Beitrag zahlen.

 

Auch im Vergleich mit den privaten Lebensversicherungen steht die „Gesetzliche“ nicht schlecht da. Nach einer Berechnung der „Stiftung Warentest“ liegt die Garantieverzinsung bei Neuverträgen der Lebensversicherung bei z.Z. 2,25 %, die der gesetzlichen Rentenversicherung bei ca. 2,5 – 3,5 %.

 

Nachteil der gesetzlichen Rentenversicherung ist, Sie sind in der Höhe und Frequenz der Beitragszahlung nicht so flexibel.

 

Ob es sich tatsächlich für Sie lohnt, kann pauschal nicht bewertet werden. Konsultieren Sie den Rentenberater, dort bekommen Sie sachkundigen Rat, ob die Zahlung für Sie günstig/ erforderlich/ sinnvoll …. ist.